Facebook Fake-Gewinnspiel

Facebook Fake-Gewinnspiele

Boah, geil, geil geil!

Ich kann was gewinnen und das hat so viel Wert, das muss einfach stimmen und sieht auch noch so seriös aus. Da MUSS ich einfach mitmachen!

Falsch gedacht, denn das ist garantiert wieder einmal ein Facebook Fake-Gewinnspiel. Bei solchen Gewinnspielen kann man NICHTS, aber auch rein gar nichts gewinnen!

mimikama – Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch

und auch die dazugehörige Fanseite warnen immer und immer wieder vor solchen Fanseiten und Gewinnspielen. Auch wenn sie mittlerweilen über 650’000 Fans auf deren Fanseite haben, gibt es noch immer Leute die diesen völligen Quatsch glauben.

Was verleitet eigentlich die User bei solchen Gewinnspielen mitzumachen?
Ehrlich gesagt ist dies so einfach zu beantworten, als dass es eben immer wieder funktioniert:
Ich kann was teures gewinnen, muss dafür kaum was tun, nämlich nur gefällt mir klicken und den Beitrag teilen. Es ist einfach eine Chance die ich nutze, wenn ich so einfach bei einem Gewinnspiel mitmachen kann.

Wie erkennt man ein Fake-Gewinnspiel?
Das ist leider nicht immer so einfach. Denn oftmals sind Diese so perfekt gemacht, dass man kaum dahinter kommt. Hier nun ein paar Indizien, die dafür sprechen. Sehr oft sind es Inhalte, die NICHT vorhanden sind so zum Beispiel:

  • Inhaber der Seite bzw. keine Ansprechperson
  • Impressum (in der Schweiz keine Pflicht)
  • Kontaktmöglichkeit
  • Teilnahmebedingungen
  • Freistellung gegenüber Facebook (von Facebook vorgeschrieben)

Es sind übrigens nicht nur teure Küchengeräte oder Autos, sondern auch Reisen. Aber am Besten funktionieren die Gewinnspiele mit sehr teuren Autos wie Audis, BMWs, Ferraris, Lamborghinis usw. Meistens muss man sich im Kommentar für eine Farbe entscheiden oder den Beitrag liken und teilen.

Gerade die Freistellung von Facebook ist Vorschrift.

Leider wird auch dies nicht wirklich kontrolliert seitens Facebook.

Abschnitt E:
2. Promotions auf Facebook müssen folgende Elemente enthalten:
a.   Eine vollständige Freistellung von Facebook durch jeden Teilnehmer.
b.   Anerkennung, dass die Promotion in keiner Verbindung zu Facebook steht und in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird.
3. Promotions können auf Seiten oder in Apps auf Facebook organisiert werden. Persönliche Chroniken und Freundschaftsverbindungen dürfen nicht für die Organisation von Promotions genutzt werden (beispielsweise sind Aufforderungen wie „teile diesen Beitrag in deiner Chronik, um teilzunehmen“ oder „erhöhe deine Gewinnchancen durch Teilen in der Chronik deiner Freunde“ und „markiere deine Freunde in diesem Beitrag, um teilzunehmen“ sind nicht erlaubt).

Somit ist also klar, wenn der Beitrag geteilt werden muss, um die Gewinnchancen zu erhöhen, dass der Betreiber sich regelwidrig verhält.

Mein Appell an Euch: Ignoriert solche Facebook Fake-Gewinnspiele. Und bevor ihr teilt oder wo anklickt, erst einmal die oben genannten Fakten checken

 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit * gekennzeichnet = Pflichtfelder