Tel: 071 350 14 50 | Email: info@rogerruckstuhl.ch | 9100 Herisau

Social Media auch ausserhalb Events & Marketingaktionen

20.Juli 2020
by Roger Ruckstuhl

Social Media steht still

Sehr oft treffe ich auf Accounts, egal welchen Social Media Kanals, die einfach stillgelegt wurden. Man sah noch, dass eine Kampagne gefahren wurde über ein zwei Monate mit tollen Inhalten, danach lief aber gar nichts mehr.

Genauso ergeht es mir bei Events, die einmal im Jahr stattfinden. Während diesem Event wird getwittert, gefacebookt, geinstagramt und vielleicht noch getiktokt. Aber danach ist einfach mal für 9-11 Monate Ruhe auf den Kanälen.

Wieso macht man so etwas?

Ich stelle mir diese Frage des Öfteren und ehrlich gesagt finde ich keine Antwort darauf. Ich frage mich auch, wie viel Wert dem Event oder der Firma ihre Community ist?!?

Ein selbst erlebtes Beispiel

Vor gut einem Jahr gab es von Minor eine absolut tolle Aktion mit einem Eichhörnchen. Dazu gab es Videos und Fotos, abgestimmt auf die Fernsehwerbung. Diese Videos und Fotos fanden sich auch in einem Instagram Account wieder. Also habe ich mir mir meinen Minörli einen Spass erlaubt und habe ein Boomerang-Video erstellt mit den 3 Farben. Ich habe dies dann als Video in die Storys gepackt und Minor_Original erwähnt. leider habe ich keine Reaktion erhalten.

Die Story ist 24h online und ich habe sie unter der Woche gepostet. Somit hätte man antworten können. Ich vermute, dass dieser Instagram Account von der Agentur eröffnet wurde, welche die Videos produzieren liess oder produzierte und dann einfach die Inhalte rausgeschleudert hat, ohne dafür zu sorgen dass im Hintergrund jemand den Account betreut.

Ich wurde auch blockiert, wenn ich es selbst machte

Als ich von 2015 bis 2017 für die Coop Beachtour unterwegs war und das komplette Social Media für sie erledigte, habe ich von jedem Standort sehr viele Videos gemacht. Die Videos zeigten die Nähe zu den Spielerinnen und Spielern und auch Eindrücke aus den Villages. Teilweise waren echt super Sequenzen darunter. Leider konnte ich diese Sequenzen nie wirklich auch ausserhalb der Saison nutzen. Dabei war es so wichtig, dass auch zwischen September und März Inhalte publiziert werden.

Ich wies jedes Jahr wieder darauf hin, auch ausserhalb der Saison Bilder und Videos zu posten. Ich hätte das sogar übernommen. Aber der Veranstalter hielt das nicht für nötig. Und was geschieht im nächsten Jahr? Genau, man fängt mit seiner Community wieder komplett von Vorne an. Die Fananzahl stieg erst nach dem zweiten Turnier und die Reichweite ebenso.

Wie kann man es besser machen?

Das ist im Prinzip ganz einfach: Schaut immer, dass jemand die Accounts betreut. Antwortet schnellstmöglich. Immer unter der Voraussetzung, ihr habt nicht hunderttausende Follower, die euch täglich erwähnen. Dann wirds ein Ding der Unmöglichkeit auf alle zu antworten.

Produziert während dem Event genug Videomaterial, um auch ausserhalb des Events Highlightvideos erstellen zu können. Macht genug tolle Fotos, um damit die Stimmung am Event wiedergeben zu können. Ein Beispiel ist die Fanseite vom LKW Treff Ostschweiz, die ich 2019 und bis Anfang Juli betreute. Seither ist die Fananzahl gestiegen und die Reichweite hat sich massiv erhöht. Jeder Post erreicht im Schnitt zwischen 50-100% der Fans an Reichweite. Ein Beitrag sprengte aufgrund der absoluten Aktualität sogar die 500‘000er Reichweite. Ist aber ein einmaliges Ereignis.

Wie viel sollte ausserhalb der Kampagne oder des Events gepostet werden?

Auch diese Frage ist relativ einfach beantwortet: 1x pro Woche. Abzüglich der Ferienwochen im Sommer und Winter, wo man reduziert posten kann, sind das ca. 40-45 Posts. Ich glaube zu wissen, dass dies mit gut gemachtem material an Fotos, Videos und ggf. Lives vom Veranstalter oder Anderem, durchaus zu stemmen ist. Das erfordert pro Woche maximal 1h Aufwand. Und vielleicht kann man sich ja einfach mal ein paar Stunden Zeit nehmen und Posts planen. Dafür gibt es super Tools und selbst Facebook bietet mittlerweilen gute Möglichkeiten zu planen.

Mein Fazit:

  • Erstellte Social Media Kanäle für Kampagnen unbedingt weiter betreuen.
  • Jede Woche einen neuen Post veröffentlichen und bei Instagram wie auch Facebook direkt noch mit einer Story begleiten.
  • Für Eventseiten auch ausserhalb des Events Posts veröffentlichen und den Kanal weiter betreuen.
  • Erstelle am Event genug Material (Video&Foto), um Für das ganze Jahr Inhalte veröffentlichen zu können.
  • Wer keine Zeit findet, eine Stunde pro Woche aufzuwenden um einen Post zu erstellen, sollte auch für die Kampagne keine Social Media Profile eröffnen.

Übrigens: man kann mich auch buchen für Events, damit dieser ins beste Licht gerückt wird in Social Media. Fragt mich einfach an über https://rogerruckstuhl.ch/socialmedia-eventbetreuung/

Social Media ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.