Picasa wird zu Google Photo

Google Picasa Alben Support ab 1. August eingestellt

Picasa wird zu Google Photo

Ob das wohl was mit dem Nationalfeiertag der Schweiz zu tun hat? 🙂 Google hat schon seit längerer Zeit angekündigt, dass der Fotodienst Picasa eingestellt wird. Google Photos ist neu und brachte einige Verbesserungen mit sich.

Google hat diesen Dienst im Jahr 2014 gekauft

und in seine eigene Plattform integriert. Wie das eben so ist in Firmen: Man kauft knowhow ein und verbessert es dann aus den eigenen Ressourcen. So entstand Google Photos.

Was bedeutet das aber für alle Leute, die noch ein Picasa Webalbum haben oder ihre Fotos darüber verwalten?
Laut einer Hilfeseite  von Google (englisch) wird ab dem 1. August die App für Android nicht mehr funktionieren. Auch die iOS App und der Web-Zugriff werden kurz darauf nicht mehr vorhanden sein..

Die Fotos und Videos aus den Alben werden jedoch weiterhin auf Google Photos vorhanden und im Album Archiv zu finden sein. In diesem Archiv werden sämtliche Fotos und Videos gespeichert, die über die Dienste von Google hochgeladen oder gesichert wurden. So auch die Videos und Fotos aus den Picasa-Alben.

Es gibt Links und Einbettungen, die danach nicht mehr funktionieren werden:
Eingebettete Slideshows, Picasa-Web-Alben und Picasa-Web-Fotos von anderen Webseiten. Ebenfalls nicht funktionieren werden die mit dem eigenen Picasa-Usernamen versehenen Links zu Fotos, Alben und öffentlichen Galerien. Dem kann Abhilfe geschaffen werden, indem man statt dem Usernamen die 21-stellige ID seines eigenen Googleplus-Profils nutzt.

Wer frühzeitig umgestellt hat, dem bleibt der Wechsel zu Google Photos erspart und wer nun noch Webalben auf der eigenen Webseite platziert hat, sollte schnellstmöglich in dem HTML-Code umstellen auf die 21-stellige UserID des eigenen GoogleplusProfils.

 

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit * gekennzeichnet = Pflichtfelder